Algarve Tourism Bureau / Associação Turismo do Algarve

Die Algarve im Sternenglanz














Auch in neuen Ausgabe des renommierten Guide Michelin wurden zahlreiche Restaurants an Portugals Südküste ausgezeichnet 

 

 Es hat sich längst herumgesprochen: Portugals Südküste ist ein Top-Ziel für Feinschmecker, denn über der Algarve strahlen seit Jahren zahlreiche der begehrten Michelin-Sterne. Das zeigte sich auch, als vor einigen Tagen die neueste Ausgabe des weltweit renommiertesten Restaurantführers für die iberische Halbinsel präsentiert wurde. 

Und es gibt einen spannenden Neuzugang: Erstmals mit einem Stern prämiert wurde das Restaurant Vistas im Monte Rei Golf and Country Club an der Ostalgarve. Der Mann, der hinter dem Erfolg steht, ist für aufmerksame Gourmets kein Unbekannter: Rui Silvestre errang bereits 2015 im Alter von 29 Jahren als bis dato jüngster portugiesischer Sternekoch erstmals einen Stern – damals als Küchenchef des Restaurants Bon Bon. 

Heute leitet er die Küche des Monte Rei Golf and Country Clubs und darf sich fortan erneut mit der begehrten Auszeichnung schmücken. „Ich habe mir vorgenommen, im Vistas etwas Besonderes und Anderes zu schaffen“, sagte er bei der Preisverleihung in Sevilla. „Ich will mit jedem Gericht, das ich kreiere, die Sinne der Gäste herausfordern und sie auf eine kulinarische Reise zu den besten Zutaten und Produkten unserer Region mitnehmen. Die Algarve ist für mich gleichbedeutend mit dem Meer, und so werden meine Kreationen durch die Verwendung der frischesten Fische und Meeresfrüchte geprägt.“ 

Respekt vor der Natur, puristischer Geschmack und die Konzentration auf die ursprünglichen Aromen der Zutaten kennzeichnen die Küche des jungen Küchenchefs, der im nordportugiesischen Valongo geboren wurde, aber schon seit vielen Jahren an der Algarve lebt. Lehr- und Wanderjahre in erstklassigen Häusern in der Schweiz, in Ungarn und in Frankreich haben seinen Stil deutlich beeinflusst, vor allem die Zeit, als er im Drei-Sterne-Restaurant Le Castellet von Christophe Bacquié im südfranzösischen Var arbeitete. 

Zwei Menüs („Fauna & Flora“ und „Sea Promenade“) stehen im Vistas neben dem À-la-Carte-Angebot zur Auswahl. Silvestre paart z.B. Thunfisch mit Austern, Blumenkohl und Wasabicreme, Blauen Hummer mit zerkleinerter Steinkrabbe, Kaviar und Selleriewurzel oder iberisches Lamm mit Roter Beete, schwarzem Knoblauch und Anchovis. 

Bei aller Freude über den neuen Stern dürfen die anderen Spitzenrestaurants nicht vergessen werden, in denen seit Jahren erstklassige Arbeit geleistet wird: Ihre Zwei-Sterne-Wertung verteidigen konnten Dieter Koschina in der Vila Joya (Galé) und Hans Neuner im Restaurant Ocean in der Vila Vita Parc (Porches). Unverändert über einen Stern freut man sich im Vista im Hotel Bela Vista in Portimão, im Gusto by Heinz Beck im Hotel Conrad Algarve und im São Gabriel in Quinta do Lago sowie im Restaurant Bon Bon in Amancil. Den Stern abgegeben hat Henrique Leis in Almancil. Er hatte selbst um die Streichung des Sterns gebeten. 



Pressemitteilung downloaden (pdf)