Algarve Tourism Bureau / Associação Turismo do Algarve

Die Formel 1 kehrt an die Algarve zurück






In diesem Jahr gastiert die Königsklasse des Motorsports am 2. Mai erneut auf dem Autódromo Internacional do Algarve bei Portimão 

 

 Bei Fans und Fachleuten war die Premiere im letzten Jahr ein riesiger Erfolg – was also sprach dagegen, auch in diesem Jahr auf dem anspruchsvollen Rundkurs im Hinterland der Algarve-Stadt Portimão um wertvolle WM-Punkte zu fahren? Jetzt wurden die vielen Gerüchte bestätigt: Vom 30. April bis zum 2. Mai kämpft die Königsklasse des Motorsports erneut auf dem Autódromo Internacional do Algarve um den Großen Preis von Portugal. Nach dem freien Training am Freitag und dem Qualifying am Samstag ist das eigentliche Rennen am Sonntag natürlich der absolute Höhepunkt der Veranstaltung. Zur Erinnerung: im letzten Jahr triumphierte Lewis Hamilton an der Algarve, feierte seinen 92. Grand Prix-Sieg und schob sich so auf der ewigen Bestenliste an Michael Schumacher vorbei. Nach einem höchst dramatisch verlaufenen Rennen neben Lewis auf dem Siegertreppchen: der Zweitplatzierte Valtteri Bottas und auf Platz drei Max Verstappen. 

Die Strecke in Portimão ist eine anspruchsvolle Berg- und Talbahn mit nicht nur einer langen Zielgeraden, sondern auch mit einer Gegengeraden, die direkt in eine Haarnadel mündet. Im Mittelteil bieten mehrere einzigartige Kurven in Kombination mit Höhenänderungen eine Herausforderung. Für die Fahrer wie auch die Zuschauer ist also Spannung garantiert. 

Apropos Zuschauer: Im letzten Jahr saßen – verteilt auf das gesamte Rennwochenende – etwa 27.000 Fans auf den Rängen. Wie viele rennsportbegeisterte Besucher in diesem Jahr dabei sein können, entscheidet sich kurzfristig im Hinblick auf die Corona-Lage vor Ort – Sicherheit hat auf jeden Fall höchste Priorität. 

Freude auch bei Stefano Domenicali, dem CEO der Formel 1. Er sagte: „Im letzten Jahr haben wir gezeigt, dass wir 17 Rennen sicher durchführen und Millionen Fans spannenden Rennsport in einer schwierigen Zeit bieten können. Wir hoffen, die Fans auch in dieser Saison sicher in Portimão begrüßen zu können und arbeiten mit dem Promoter intensiv an den Planungsdetails.“